Blick zurück und nach vorne. Bericht über unseren 30-jährigen Clubgeburtstag.

Wenn sich die Feier eines 30-jährigen Clubgeburtstags mit der Verleihung eines Förderpreises für die Leistung einer jungen Frau verbindet, so ist das sicherlich ein wünschenswertes und schönes Zusammenspiel von Rückschau auf Vergangenes und Vorschau auf Zukünftiges. Der Club Bochum/Witten wurde am 24. September 1988 gechartert und feierte am 6. Oktober 2018 im Foyer der Kammerspiele des Schauspielhauses Bochum seinen Geburtstag.

Von den 36 derzeitigen Clubschwestern gehören 9 Clubschwestern zu den Gründungsmitgliedern. Zur Feier empfingen wir zahlreiche Gäste auch von den benachbarten Clubs des Ruhrgebiets und als Repräsentantin der Stadt Bochum die Bürgermeisterin Astrid Platzmann-Scholten. Unter Moderation von Britt Lorenzen (SI Dortmund-Hellweg) und mit der musikalischen Begleitung eines hervorragenden Jazztrios (Philipp Sauer, Robert Mayer und Johannes Maas) zeigten die informativen und inspirierenden Reden von Gabriele Zorn (Präsidentin SI Deutschland), unserer Präsidentin Sabine Uhlig-Sennekamp und unserer Past-Präsidentin Franziska Roxlau, die die Laudatio für unsere Preisträgerin verlas, die Ziele und die aktuelle Arbeit von SI auf. Diese Feierstunde, die mit einem Telemann-Konzert der Bochumer Symphoniker im Anneliese-Brost-Musikforum endete, erfreute alle Gäste sehr und motivierte uns zu neuem Handeln im Geiste von SI.

Als besonderer Ausdruck dieses soroptimistischen Geistes stand im Mittelpunkt der gesamten Veranstaltung die Preisträgerin Paulina Szymankiewicz, die ihr Masterstudium der Katholischen Theologie und Anglistik an der Ruhr-Universität Bochum erfolgreich abgeschlossen hat, während sie zeitgleich in erheblichem Maße in die Pflege ihrer kranken Eltern involviert war. Als Anerkennung für die Pflege- und Sorgearbeit von Auszubildenden oder Studentinnen wurde dieser mit 3.000 Euro dotierte Förderpreis zum ersten Mal vom Club Bochum/Witten ausgelobt und von einer fünfköpfigen Jury (aus Clubmitgliedern und externen Mitgliedern) vergeben. Die hohe Anzahl von 25 Bewerberinnen, deren Leistungen in Pflege/Sorge und paralleler Berufsausbildung/Studium allesamt überaus anerkennenswert sind, zeigt das große Potential der jungen Frauen und die Dringlichkeit, auf diese Tätigkeiten in der gesellschaftlichen Öffentlichkeit aufmerksam zu machen. Hierzu galt es, mit der Verleihung des Förderpreises und der Feier des Clubgeburtstages einen Beitrag zu leisten.

Bericht: Annette Sell, SI Club Bochum/Witten



Zugeordnete Dateien
Einladung 30 Jahre SI Bochum/Witten  319 KB

Top