700 Jahre Bochum - Bochums beste Frauen

Die WAZ-Aktion zum 700-jährigen Stadtjubiläum „Bochums Beste“ im Januar und Februar 2021 war für uns ein Anlass, uns mit bedeutenden Bochumer Frauen zu befassen und an dem Aufruf der WAZ konzertiert teilzunehmen, um Frauen in dieser Aktion nach vorne zu bringen.

 

Unter den ersten zehn stehen letztlich Esther Münch auf Platz sieben und Tana Schanzara auf Platz zwei. Also sind nach dem Votum der WAZ-Leser:innen 20% von „Bochums Besten“ weiblich. So weit, so wenig.

Unter den in der WAZ ab Platz elf genannten Namen tauchen dann deutlich mehr Frauenpersönlichkeiten auf: Ottilie Schoenewald, Else-Hirsch, Anneliese Brost, Else Baltz, Ottilie Scholz, Elisabeth Eickhoff, Elli Altegoer, Annike Krahn, Lieselotte Rauner, Maria Brück, Frieda Nickel (WAZ vom 12.02.2021). Vielleicht haben einige von ihnen dank unser Beteiligung Erwähnung gefunden.

Wir hätten uns einen höheren Prozentsatz an Frauen unter den ersten zehn gewünscht, aber eine offene Abstimmung muss frau hinnehmen.

Wir selbst hatten während der Aktion Freude daran, biographische Portraits von lebenden und historischen Bochumer Frauen zu entdecken, haben untereinander Links und Anregungen ausgetauscht und uns für die Zeit nach Corona den Stadtspaziergang des Bochumer Frauenarchivs zu historischen Bochumerinnen vorgenommen. Zwei von uns haben in der Verlosung unter den Teilnehmer:innen einen Kalender gewonnen – ein schöner Nebeneffekt.

Im internen Mailverkehr zur Recherche konnten die Urbochumerinnen unter uns Erinnerungen mitteilen, die mit dem Engagement von bedeutenden Bochumerinnen verknüpft sind: So schreibt eine Clubschwester: „Natürlich habe ich erst einmal die Portraits aus dem angegebenen Link durchgesehen und siehe da, so manch eine wichtige Frau der Bochumer Stadtgeschichte kannte ich aus den Erzählungen meiner Oma und Uroma. Und ganz selbstverständlich habe ich auch Luise Ferch als kleines Dankeschön auf die Bochum-Liste gesetzt.“

Das 700jährige Stadtjubiläum von Bochum fällt mit dem 100jährigen Bestehen von Soroptimist International zusammen und bietet uns und unserem Schwesterclub SI-Bochum die Gelegenheit, in diesem doppelten Rahmen auf die Leistungen von Bochumer Frauen aufmerksam zu machen. Der Club Bochum wird dazu im Juni 2021 in der Vitrine des Modehauses Baltz sieben Bochumerinnen portraitieren.

Wir freuen uns auf weitere Aktionen im doppelten Jubiläumsjahr!

Ulrike Letz, Club Bochum/Witten

Wir bringen Bochumer Frauen zum 700-jährigen Stadtjubiläum nach vorne




Top